dipl. designer

/

Ich bin leidenschaftlicher Fotograf, Designer und interessiere mich für digitale Transformation. Dabei liegt mein Fokus auf Architektur und Unternehmen die eine Vision haben.

 

Meine Arbeitsprinzipien sind „Weniger ist Mehr“ und „gute Fotografien sind immer das Ergebnis guter Zusammenarbeit“.

 

VITA – Kreuz und Quer, aber glücklich angekommen!

 

Überblick: 1982 wurde meine Geburt vollzogen und es war der Start meines aufregenden Lebens. Der erste große, eigene Wunsch „Unternehmer zu werden“ führte genau zum Gegenteil: zu einer Ausbildung als Bankkaufmann mit anschließender Anstellung. Tatsächlich sechs Jahre habe ich mit dieser Zwangsjacke gelebt, aber als sie schließlich zu eng wurde, ging alles sehr schnell: Frei und glücklich als Fahrradkurier, konnte ich nach meiner Passion suchen.

 

Studium: An der ecosign / Akademie für Gestaltung habe ich Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Fotografie studiert. Das besondere an der Uni ist ihr Fokus auf Nachhaltigkeit, d.h. wir haben immer nach einem tiefen Sinn und Zweck der Gestaltung geforscht. Zum Beispiel meine Diplomarbeit, die sich mit der Frage beschäftigte „sollte die Braunkohleverstromung unter ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekten zur Stromerzeugung Deutschlands beitragen?“ Diese Frage wurde in meiner Diplomarbeit -450 Meter theoretisch, als auch fotografisch beantwortet.

 

Fotograf: Prinzipiell bin ich beim fotografieren der Ordner. Ich suche nach ausgewogenen Proportionen, nach Linien und Fluchten, nach Ruhe und Ordnung in den Bildern. Auch oder gerade dann, wenn die Umgebung, das Gebäude oder Räume dies gar nicht hergeben – gelingt es, so ist dies die hohe Kunst der Bildkomposition.

 

Beim Porträtieren von Menschen lege ich hohen Wert auf eine entspannte Atmosphäre: Denn nur, wenn sich der Porträtierte wohlfühlt, können von ihm authentische Fotos entstehen.

 

Beim fotografieren von Architektur oder Landschaft, entsteht eine Symbiose zwischen mir, der Kamera und Umgebung. Diese selbst empfundene Magie überträgt sich auf meine Fotografien.

 

Privat: Gerne höre ich modernen Jazz, wie Nils Petter Molvær, Dhafer Youssef oder Avishai Cohen, aber ich bin auch von elektronischer Musik angetan. Kochen macht mir unheimlich viel Spaß, es entspannt mich! Ansonsten bin ich begeisterter Podcast Zuhörer von Dirk Kreuter, Christian Bischoff und Gedanken Tanken, die ich an dieser Stelle wärmstens empfehlen möchte!

 

Eine Sache gibt es noch, die sich genau wie die Fotografie als roter Faden durch mein Leben zieht: Fahrrad fahren! In meiner Jugend als Leistungsport und jetzt als Ausgleich, zusätzlich habe ich es als wunderbares Reisemittel entdeckt.

*

* ca. 24.800 Reisekilometer

[architekturfotografie] 7tage

dipl. designer alexander bernhard

heinrichstr. 2

82362 weilheim in oberbayern